Vokabeln

Wortschatz der bairischen Sprache

In diesem deutsch-bairischen Wörterbuch finden Sie keine Begriffe und Schreibweisen wie aufschbean für aufsperren oder Fuassgenga für Fußgänger, denn es handelt sich dabei um keine verschiedenen Vokabeln. Natürlich mag es in manch geselliger Runde lustig sein, wenn solcherart bairische Schreibweisen zum Besten gegeben werden.
Es finden sich dazu auch einige so genannte Wörterbücher im Internet.

Auf diesen Seiten finden Sie auch keinen Gaudi-Bairischkurs, denn die Bairische Sprache ist mehr als nur Gaudi. Dadurch, dass sich nicht nur eine Vielzahl von Vokabeln von der Deutschen Sprache unterscheiden, sondern auch grammatikalisch wichtige Differenzen bestehen, handelt es sich beim Bairischen nicht nur um eine schlampige Aussprache oder einen eigentümlichen Dialekt, sondern um eine durchaus eigenständige Sprachmelodie. Eben um das bairische Idiom.

Den Wortschatz finden Sie alphabetisch geordnet auf der rechten Seite vor.

Beispiele für die unterschiedlichen Vokabeln

Anhand der folgenden Beispieltabelle können Sie erkennen, wie die einzelnen Seiten dieses Nachschlagewerks aufgebaut sind. Beispielsätze gibt es bei manchen Wörtern zum besseren Verständnis.

Deutsches WortBairisches WortAusspracheBeispiel
Achtung!Obacht![obachd]Obacht! A Lawina!
BedienungKellnerin[käinàrin]Kellnerin, zahln!
DelikatesseSchmankerl[schmànggàl] 
QuatschSchmarren, Käse[schmarrn, kà:s]So ein Schmarrn!
stöhnengronen[gro:nà]wos gronst denn gor a so?